James J. Kee

James J. Kee

Tenor
James J. Kee wurde am Volkstheater Rostock u. a. als Max im „Freischütz, als Florestan in Fidelio und als Canio in Der Bajazzo gefeiert. Er begann sein Gesangsstudium am Curtis Institut of Music in Philadelphia (USA). Meisterkurse besuchte er u. a. bei Marilyn Horne, Dolora Zajick, Thomas Hampson und James Levine. Als junges Gesangstalent entdeckt – damals sang er noch Bariton – führte ihn sein Weg an die großen internationalen Häuser wie die Houston Grand Opera und später an die Deutsche Oper Berlin. Bei seinem Wechsel ins schwere Tenorfach wurde er von seinem jetzigen Lehrer Robert Gambill begleitet. Zunächst sang James J. Kee am Volkstheater Rostock erste Tenorpartien wie z.B. Ismaele in Nabucco, Eisenstein in Die Fledermaus und das Tenor-Solo in Beethovens 9. Symphonie. Seine Leidenschaft auch für Neue Musik konnte James J. Kee in zahlreichen Konzerten und CD-Aufnahmen von Werken bedeutender Komponisten wie Ned Rorem, Richard Danielpour, Jake Heggie und Andre Previn zum Ausdruck bringen. Der gebürtige US-Amerikaner hat eine Vielzahl renommierter Preise errungen, wie den 1. Preis des Mario Lanza Wettbewerbes, den 2. Preis des Eleanor McCollum Wettbewerbes und den 3. Preis des Middle Atlantic Region des Metropolitan Opera National Council Wettbewerbes.

Termine
Oper von Benjamin Britten / Libretto von Ronald Duncan
26.09. 19:30 Uhr, Großes Haus
Mehr Informationen
Ludwig van Beethoven
29.12. 19:30 Uhr, 30.12. 19:30 Uhr, 31.12. 18:00 Uhr, Großes Haus
Mehr Informationen
James J. Kee