< >
Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Katrin Heller und Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Jan Viethen und Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Bernd Färber und Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Luis Quintana und Joshua Walton
Foto: Dorit Gätjen
Klara Eham, Bastian Inglin, Frank Buchwald und Joshua Walton
Foto: Dorit Gätjen
Bernd Färber und Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Ensemble
Foto: Dorit Gätjen

Was ihr wollt

Komödie von William Shakespeare
Im fiktiven Land Illyrien herrscht der Rausch. Ein Rausch, in dem Liebe, Musik, Rache und Geschlechterrollen verschmelzen und ins Flirren geraten: Die schiffbrüchige Viola strandet an der Küste dieses fremden, eigentümlichen Landes und verkleidet sich zu ihrem Schutz als Mann. Sie nennt sich fortan Cesario und tritt in die Dienste des Herzogs Orsino. Dieser berauscht sich an seiner Liebe zu Gräfin Olivia und ertrinkt dabei fast in Sehnsucht. Als Liebesbote sendet er seinen neuen Diener Cesario zu seiner Angebeteten: Olivia verfällt jedoch nicht der Botschaft, sondern dem Boten. Sie gesteht ihre Liebe, die er bzw. sie zurückweisen muss. Denn Viola liebt den Herzog. Oder findet Cesario doch noch Gefallen an Olivia? Umgeben sind die Liebenden hier von einer Schar rauschhafter Gestalten, die vor allem die Eskalation in jede Richtung suchen. In Shakespeares 1602 uraufgeführtem Stück ist nichts wie es scheint und niemand das, was er oder sie vorgibt zu sein. Nie wieder bei Shakespeare verschwinden so deutlich die Unterscheidungen zwischen Geschlechtern, Identitäten und vor allem der Unterschied zwischen Komödie und Tragödie.

So wie ihn die Natur geschaffen hat, ist er perfekt.
Nur liebe ich ihn nicht.

Besetzung
Inszenierung
Wojtek Klemm
Bühne & Kostüme
Katrin Kersten
Choreografie
Aleksander Kopański
Musik
Albrecht Ziepert
Dramaturgie
Regieassistenz
Johanna Freier
Inspizienz
Constance Schwerdt
Soufflage
Viola Kowski
Olivia
Orsino
Malvolio
Junker Tobias Rülp
Junker Christoph Bleichenwang
Maria
Kapitän u.v.a
Aufführungsdauer: ca. zwei Stunden, keine Pause
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Letzte Chance
Sa, 02.03. 19:30 Uhr  /
Großes Haus
19:00 UHR /
EINFÜHRUNG