< >
Karola Sophia Schmid mit Herren des Opernchors und der Singakademie Rostock
Foto: Thomas Ulrich
Damen und Herren des Opernchors und der Singakademie Rostock
Foto: Thomas Ulrich
Julia Rutigliano mit Herren des Opernchors und der Singakademie Rostock
Foto: Thomas Ulrich
Julia Rutigliano, Jussi Juola und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Julia Rutigliano und Adam Sánchez
Foto: Thomas Ulrich
Grzegorz Sobczak, Ekaterina Aleksandrova, Lena Langenbacher und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Grzegorz Sobczak, Adam Sánchez, Julia Rutigliano und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Jussi Juola, Julia Rutigliano, Grzegorz Sobczak und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Tobias Zepernick, Jussi Juola, Jaehwan Shim und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Julia Rutigliano, Adam Sánchez und Ensemble
Foto: Dorit Gätjen
Opernführer live beginnt am Premierenabend bereits um 18:30 Uhr!

Carmen

Oper in vier Akten von Georges Bizet / Libretto von Henri Meilhac und Ludovic Halévy / Nach der gleichnamigen Novelle von Prosper Mérimée
Französisch mit deutschen Übertiteln / Deutsche Dialoge nach Walter Felsenstein
Carmencita, wann wirst du uns lieben? – Das ist die erste Frage der Soldaten, als die vielleicht berühmteste femme fatale der Operngeschichte die Bühne betritt. Und was sagt sie? Vielleicht niemals. Vielleicht morgen. Aber heute jedenfalls nicht! Um sie, die begehrteste Frau in der Gegend, zu beeindrucken, muss man ihr schon was bieten. Wie José, der einen Monat lang im Knast war, weil er sie laufen ließ, statt sie einzusperren. Oder wie Escamillo, der berühmteste Stierkämpfer der Gegenwart. Und jetzt ist Carmen doch hin- und hergerissen: Der eine ist am Ende bereit, sein altes Leben für sie aufzugeben, der andere folgt ganz unbedingt seiner eigenen Karriere, trägt sie aber auf Händen und ist todesmutig wie sie... Und dann sind da ihre Schmuggler-Freunde, die unentwegt ein unbestimmtes La Bas besingen, ein Paradies da unten. Kommt sie davon los? Eines ist sicher: Carmen stirbt lieber, als ihre Freiheit zu verlieren.
Vera Nemirova, eine der großen Regisseurinnen auf den Bühnen der Welt, kehrt erneut zurück ans Volkstheater Rostock, um einen der populärsten Opernklassiker überhaupt in Szene zu setzen. Die musikalische Leitung hat Chefdirigent Marcus Bosch.

Die Liebe ist ein rebellischer Vogel /
L’amour est un oiseau rebelle...
Besetzung
Musikalische Leitung / Dirigat
Inszenierung
Ausstattung
Youlian Tabakov
Choreografie
Daniele Varallo, Mitwirkende Tänzerinnen
Dramaturgie
Stephan Knies, Stefan Plasa
Choreinstudierung
Studienleitung
Musikalische Einstudierung
Regieassistenz
Marta Sofia Mautone
Regiehospitanz
Hannah Wendel
Inspizienz
Übertitel
Oliver Buck, Frida Jasper
Carmen
Julia Rutigliano
Michaela
Michaela (27.01. und 02.02.)
Karola Sophia Schmid
Don José
Adam Sánchez
Escamillo
Zuniga
Jussi Juola, José Gallisa
Frasquita
Frasquita (02.02.)
Natalia Willot
Remendado
Remendado (02.02.)
Dancaïro / Morales
Lillas Pastia / Bergführer
Tänzer:innen
Norddeutsche Philharmonie Rostock, Opernchor, Singakademie Rostock e.V., Kinderchor der Rostocker Singakademie e.V.
Aufführungsdauer: ca. drei Stunden, eine Pause
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Letzte Chance in dieser Spielzeit
Sa, 24.02. 19:30 Uhr  /
Großes Haus