Clyde und Bonnie

Ein B-Movie für das Theater von Holger Schober / Ab 13 Jahren
Bonnie und Clyde, die sind doch das berühmt-berüchtigte Ganovenpaar aus Amerika? Oder die Leinwandheld:innen von 1967? Und wen besingen die Toten Hosen?
Hier ist es anders: Clyde heißt eigentlich Werner und als er Bonnie, die tatsächlich so heist, zum ersten Mal sieht, ist es, als würde die Welt kurz stehen bleiben. Von diesem Moment an sind die beiden unzertrennlich. Sie sind jung. Sie sind verliebt. Sie sind unbesiegbar.
Den Frust über mangelnde Perspektiven und beschissene Familienverhältnisse verwandeln sie in unbändige Lebensenergie samt Banküberfallen als Mittel gegen soziale Ungerechtigkeit. Ausgehend von dem legendären Gangsterpaar erzählt dieses Theater-B-Movie von zwei jungen Underdogs der Gegenwart, die das Leben selbst in die Hand nehmen und vor dem gefährlichen Spiel mit dem Feuer nicht zurückschrecken. Ein wilder Theaterritt, der mit schnellen Schnitten zwischen filmischer Fantasie und rauer Realität wechselt.
Besetzung
Inszenierung
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Premiere
Sa, 21.01. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater