< >
Antje Luckstein und Nils Pille
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein und Nils Pille
Foto: Frank Hormann
Takako Onodera und Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Takako Onodera
Foto: Frank Hormann
Nils Pille
Foto: Frank Hormann

Hexe Hillary und der beleidigte Kontrabass

Kinderstück mit Musik von Winfried Radeke und Peter Lund
Wie alle wissen, die das Stück Hexe Hillary geht in die Oper gesehen haben, hat Maria Bellacanta ihrer Freundin, der kleinen Hexe Hillary, gezeigt, was genau und wie verrückt Oper ist. Das neue Hillary-Abenteuer erzählt, was sie und Maria erleben, nachdem sie zusammen in einer Opernvorstellung waren: Beim Bravorufen fällt Hillary vor Begeisterung vom Balkon in den Orchestergraben – und plumpst in die Tuba! Zum Glück kommt der Orchesterwart Gottlieb Marotzke und befördert sie wieder aus dem Instrument heraus. Marotzke war selbst früher Musiker und weiß, wie man mit den Lippen auf dem Mundstück Töne aus der Tuba zaubern kann. Hillary kann kaum fassen, wie viele Instrumente sie im Theater findet. Mit einem Zauberspruch will sie alle gleichzeitig zum Klingen bringen. Das aber ergibt eine ohrenbetäubende Kakophonie. Wie gut nur, dass Marotzke sich auf die Instrumente versteht …
Informationen rund um Ihren Vorstellungsbesuch finden Sie hier:
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühne & Kostüme
Dramaturgie
Regiehospitanz
Elea-Darja Fellmann
Soufflage
Christiane Blumeier-Braun
Maria Bellacanta
Hexe Hillary
Marotzke
Ab 6 Jahren