< >
Ethan Daniel Freeman und Natalija Cantrak
Foto: Thomas Ulrich
Tobias Zepernick und Katharina Kühn
Foto: Thomas Ulrich
Katharina Kühn, Tobias Zepernick und Tänzer:innen der Tanzcompagnie
Foto: Thomas Ulrich
Jussi Juola und Julia Ebert
Foto: Thomas Ulrich
Adam Sánchez und Julia Ebert
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Natalija Cantrak und Ethan Daniel Freeman
Foto: Thomas Ulrich
Katharina Kühn und Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Julia Ebert und Natalija Cantrak
Foto: Thomas Ulrich
Tobias Zepernick, Julia Ebert und Natalija Cantrak
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Ensemble
Foto: Thomas Ulrich
Natalija Cantrak und Adam Sánchez
Foto: Thomas Ulrich

Wiener Blut

Komische Operette in drei Akten von Johann Strauss (Sohn) / Zusammengestellt und bearbeitet von Adolf Müller Junior / Libretto von Victor Léon und Leo Stein
In deutscher Sprache
Balduin Graf Zedlau ist nun einmal etwas spießig, aber das ist dann doch ungerecht: Seine frisch angetraute Gattin Gabriele findet, ihm fehle das Wiener Blut und die damit einhergehende Lebenslust, und sie zieht kurzerhand auf das Schloss ihrer Eltern. Derart alleine gelassen, beginnt er eine Affäre mit der schönen Franziska – und obendrein bandelt er an mit Pepi, der Freundin seines eigenen Dieners. Das nun kann wiederum der Gattin Gabriele nicht passen...
Was für ein Glück, dass es den Heurigen gibt, genauer gesagt die Heurigenlokale in Hietzing bei Wien. Da kann man nach Herzenslust Verwechslungskomödie spielen, einander verzeihen, das Wiener Blut besingen – und sich am Ende über ein Happy End mit lauter glücklichen Paaren freuen. Dass der berühmte Johann Strauss Junior die Operette gar nicht als solche geschrieben hat, sondern sie aus einigen der bekanntesten seiner Werke zusammenstellen ließ, hat nicht verhindert, dass sie zum Welterfolg geworden ist.
Regisseurin Geertje Boeden inszeniert erstmals für das Volkstheater Rostock – sie hat an zahlreichen Theatern ihr Können bewiesen, zum Beispiel am Staatstheater Darmstadt, der Staatsoperette Dresden oder dem Haus in Braunschweig. Auf den Volkstheatersommer 2024 wartet ein weiteres Highlight!

Wiener Blut,
Heiße Flut!
Allerort
Gilt das Wort:
Wiener Blut!
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung
Geertje Boeden
Ausstattung
Sarah Antonia Rung
Choreografie
Annika Dickel
Choreinstudierung
Csaba Grünfelder
Dramaturgie
Dramaturgische Assistenz
Elisabeth Rechenberger
Studienleitung
Musikalische Einstudierung
Danyil Ilkiv
Regieassistenz
Marta Sofia Mautone
Inspizienz
Babette Bartz
Soufflage
Elisabeth Rechenberger
Zedlau
Adam Sánchez
Gabriele
Gabriele (06.+07.07.)
Peggy Steiner
Pepi
Katharina Kühn
Ypsheim
Ethan Daniel Freeman
Franzi
Kagler
Tänzer:innen der Tanzcompagnie
Opernchor des Volkstheaters, Norddeutsche Philharmonie Rostock