< >
Angela Schlabinger und Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel
Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel
Angela Schlabinger und Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel
Angela Schlabinger und Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel
Angela Schlabinger und Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel
Ralph Zedler
Foto: Thomas Häntzschel
Angela Schlabinger und Mario Lopatta
Foto: Thomas Häntzschel

Erich Kästner - Fort von hier!

Eine Eisenbahnfahrt nach Warnemünde mit Liedern, Gedichten und Texten von Erich Kästner
Den Schriftsteller Erich Kästner verband eine lange Beziehung mit Rostock und Warnemünde. Immer wieder kam er hierher – mit der Mutter und auch in Begleitung verschiedener anderer Damen. Ein Sommersemester lang hat er sogar an der Universität Rostock studiert. Nun widmet das Volkstheater Rostock dieser Verbindung einen Theaterabend in der Kleinen Komödie Warnemünde.
Im Mittelpunkt der von Julia Korrek und Sonja Hilberger konzipierten Aufführung stehen neben Hansestadt und Seebad der junge Erich Kästner und seine Mutter Ida, denn die beiden verband eine besonders enge Beziehung. Zwischen Koffer und Proviantkorb entwerfen sie auf einer fiktiven Bahnreise von Berlin an die Ostsee den Plot für Die verschwundene Miniatur – man darf sich auf komödiantischen Spaß freuen, wenn Mutter und Sohn in die Rollen der verschiedenen Romanhelden schlüpfen.
Begleitet werden Angela Schlabinger und Mario Lopatta als Ida und Erich Kästner von Ralph Zedler bzw. John Carlson am Klavier, denn was wäre ein Kästner-Abend ohne Lieder.
Mit freundlicher Unterstützung von
Besetzung
Inszenierung
Bühne und Kostüme
Mitarbeit Fassung
Julia Korrek
Künstlerische Mitarbeit
Paul Soldan
Dramaturgie