Alexander Puschkins "Eugen Onegin"

Eine Lesung aus dem Versroman
Mit Musik von Peter Tschaikowsky
Ein idyllischer Sommernachmittag des 19. Jahrhunderts auf einem russischen Gut: Der Dichter Lenskij stellt seinen Freund vor, den Dandy Eugen Onegin. Danach ist nichts mehr, wie es war.
Während im Großen Haus Tschaikowskys gleichnamige Oper gespielt wird, stellen wir Puschkins zugrundeliegenden Roman in der Buchhandlung Hugendubel vor und bringen Musikbeispiele zu Gehör.

Es lesen und musizieren KünstlerInnen des Volkstheaters Rostock.