2. Philharmonisches Konzert / Weltenwanderer

Skalkottas / Beethoven / Franck

Leitung: Stefanos Tsialis
Klavier: Martina Filjak
Norddeutsche Philharmonie Rostock

Nikos Skalkottas: Fünf griechische Tänze aus A/K 11 (1936)
Ludwig van Beethoven: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
César Franck: Symphonie d-Moll (1886/88)

Was ist das für eine d-Moll-Symphonie, empörte sich César Francks Zeitgenosse Ambroise Thomas über dessen neuartige, von Richard Wagners Harmonik beeinflusste Sprache. Auch der Grieche Nikos Skalkottas schlug in seinem Land einen neuen Weg ein, als er seine griechischen Tänze in einer Zeit voller politischer und gesellschaftlicher Wirren schrieb. Krönen wird den Abend ein virtuoses Monumentalwerk: Ludwig van Beethovens 3. Klavierkonzert. In Rostock gibt es bei diesem einzigen in Moll verfassten Konzert des Meisters ein Wiedersehen mit der Pianistin Martina Filjak, Gewinnerin des Ersten wie auch des Beethovenpreises im Klavierwettbewerb in Cleveland 2009. Dirigent ist Stefanos Tsialis. Der Chefdirigent und künstlerische Leiter des Athener Staatsorchesters steht nun zum zweiten Mal am Pult der Norddeutschen Philharmonie Rostock.
Besetzung
Leitung
Stefanos Tsialis
Klavier
Martina Filjak
Norddeutsche Philharmonie Rostock
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
So, 18.10. 18:00 Uhr  /
Großes Haus
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Mo, 19.10. 19:30 Uhr  /
Großes Haus
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Di, 20.10. 19:30 Uhr  /
Großes Haus