9. Philharmonisches Konzert / Slawische Seele

Glinka / Schostakowitsch / Dvořák

Leitung: Marcus Bosch
Violine: Anna Tifu
Norddeutsche Philharmonie Rostock

Michail Glinka: Ouvertüre zu Ruslan und Ludmilla
Dmitri Schostakowitsch: Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 a-Moll op. 77
Antonín Dvořák: Symphonie Nr. 7 d-Moll op. 70

Epochale Kompositionen Osteuropas bestimmen das Mai-Konzert: Michail Glinkas Ouvertüre zu Ruslan und Ludmilla, direkt für das Orchester, oft während der Proben im Zimmer des Regisseurs geschrieben, ist ein Meilenstein der russischen Musik. Dmitri Schostakowitsch, dessen Leben spätestens nach dem vernichtenden Prawda-Artikel 1936 von politischen Repressalien geprägt war, komponierte 1947/48 für David Oistrach sein 1. Violinkonzert, welches allerdings erst 1955, zwei Jahre nach dem Tod Stalins, uraufgeführt werden konnte. Den ambitionierten Solopart übernimmt die italienisch-rumänische Violinistin Anna Tifu.
Als Antonín Dvořák 1884 an seiner 7. Symphonie arbeitete, notierte er: Ich beschäftige mich zurzeit mit einer neuen Symphonie und überall denke ich an nichts anderes als mein neues Werk, das die Kraft haben muss, die ganze Welt zu bewegen, und Gott gebe, dass es so wird! – sein Wunsch sollte sich erfüllen.
Besetzung
Leitung
Violine
Anna Tifu
Norddeutsche Philharmonie Rostock
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
So, 16.05. 18:00 Uhr  /
Großes Haus
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Mo, 17.05. 19:30 Uhr  /
Großes Haus
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Di, 18.05. 19:30 Uhr  /
Großes Haus