< >
Ensemble
Foto: Mirco Dalchow
Alan González Bravo und Flurin Stocker
Foto: Mirco Dalchow
Flurin Stocker und Miriam Kaya
Foto: Mirco Dalchow
Ensemble
Foto: Mirco Dalchow
Antonio Spatuzzi und Linda Kuhn
Foto: Mirco Dalchow
Alan González Bravo und Anna Jirmanova
Foto: Mirco Dalchow
Miriam Kaya und Anna Jirmanova
Foto: Mirco Dalchow
Anna Jirmanova
Foto: Mirco Dalchow
Miriam Kaya
Foto: Mirco Dalchow
Miriam Kaya und Anna Jirmanova
Foto: Mirco Dalchow
Ensemble
Foto: Mirco Dalchow
Alan González Bravo, Anna Jirmanova und Ensemble
Foto: Mirco Dalchow

Life Letters 3

Tanztheater / Uraufführung
Die Geschichten neun starker Frauen, die als Migrantinnen nach Rostock gekommen sind, haben den schöpferischen Prozess für diesen neuen Abend des Tanztheaters im Ateliertheater angeregt. Während Life Letters 2 die Lebensrealität dieser Frauen filmisch und in tänzerischen Improvisationen dokumentierte, wenden sich die Tänzer:innen in ihren neuen Choreografien für Life Letters 3 den dahinterliegenden Motiven und Lebensthemen zu: Hier bin ich – ich war noch nie so weit von meinem Zuhause entfernt und so sehr von mir selbst getrennt. Es sind Fragen nach Heimat und kultureller Verwurzelung, Ausgrenzung und Gewalterfahrung sowie nach dem schmerzhaften Widerspruch von Erwartungen und Hoffnungen einerseits und der erlebten Realität andererseits, die den Choreografien zugrunde liegen. Wie findet man/frau ihre Identität an einem Ort, der von der Heimat so weit entfernt liegt? Wie entwickelt man/frau Schutzmechanismen, um sich von Verletzungen und Erniedrigungen nicht überwältigen zu lassen? – Existenzielle Gedanken und Gefühle verwandeln sich in bewegenden Tanz.
Aufführungsdauer: Ca. 1 Stunde und 25 Minuten. Keine Pause.
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Fr, 16.12. 20:00 Uhr  /
Ateliertheater