Daniel Paulich

Solo-Cellist
Daniel Paulich ist seit Dezember 2017 Solo-Cellist der Norddeutschen Philharmonie Rostock und begann, noch während seines eigenen Masterstudiums 2018 als Lehrbeauftragter für Violoncello an der Hochschule für Musik und Theater Rostock zu unterrichten. Zusätzlich ist er seit 2019 als leitender Dozent für die Celloabteilung der YARO (Young Academy Rostock) tätig und gibt Meisterkurse für Cello und Kammermusik in ganz Norddeutschland.

In den letzten Jahren konzertierte Daniel Paulich sowohl deutschlandweit, als auch über die Grenzen hinaus, unter anderem in den Niederlanden, Österreich, Ungarn und der Schweiz. Zahlreiche Recitals und sein Engagement für zeitgenössische Musik sind durch Ton- und Rundfunkaufnahmen dokumentiert und führten ihn als Gastcellisten zu renommierten Festivals. Neben regelmäßiger solistischer Tätigkeit, auch mit dem eigenen Orchester, gilt seine große Leidenschaft der Kammermusik.

Geboren 1993 in Süddeutschland, erhielt Daniel Paulich seinen ersten Klavierunterricht mit fünf Jahren und nahm das Cellospiel im Alter von acht Jahren auf. Nach dem Abitur studierte er an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Prof. Gotthard Popp und an der Hochschule für Musik und Theater Rostock bei Prof. Julian Steckel und Antoaneta Emanuilova.

Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und war Stipendiat der DOMS-Stiftung zu Basel sowie der Sinfonima-Stiftung Mannheim.

Daniel Paulich spielt ein Cello von Peter Wamsley, London, aus dem Jahr 1760.

Termine
Camille Saint-Saëns / Jacques Offenbach / Maurice Ravel u.a.
02.06. 19:30 Uhr, Zoo Rostock
Mehr Informationen