< >
Antje Luckstein und Nils Pille
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein und Nils Pille
Foto: Frank Hormann
Takako Onodera und Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Antje Luckstein
Foto: Frank Hormann
Takako Onodera
Foto: Frank Hormann
Nils Pille
Foto: Frank Hormann

Hexe Hillary und der beleidigte Kontrabass

Kinderstück mit Musik von Winfried Radeke und Peter Lund
Nach einer Opernaufführung, die Hexe Hillary besucht hat und bei der sie ihre Freundin, die Sängerin Maria Bellacanta, auf der Bühne erleben konnte, fällt Hillary vor Begeisterung vom Balkon - und plumpst mitten in den Orchestergraben, in die große Tuba. Zum Glück kommt der Orchesterwart Gottlieb Marotzke und befördert sie wieder aus dem Instrument heraus. Marotzke war selbst früher Musiker und weiß, wie man mit den Lippen auf dem Mundstück Töne aus der Tuba zaubern kann. Hillary kann kaum fassen, wie viele Instrumente sie im Theater findet. Mit einem Zauberspruch will sie alle gleichzeitig zum Klingen bringen. Das aber ergibt nur eine ohrenbetäubende Kakophonie. Wie gut, dass Marotzke sich auf die Instrumente versteht und so alles wieder ins Lot bringt …
Aktuelle Informationen für Ihren Vorstellungsbesuch finden Sie hier.
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühne & Kostüme
Dramaturgie
Regiehospitanz
Elea-Darja Fellmann
Soufflage
Christiane Blumeier-Braun
Maria Bellacanta
Hexe Hillary
Marotzke
Ab 6 Jahren