Foto: Anja Schulz, Marie Schünemann und Erik Ortlieb (v.r.n.l.)

Da kann ja jede:r mitreden!

Ein Gespräch für mehr Teilhabe am Theaterleben mit Kommune Inklusiv
Das Volkstheater Rostock will es allen ermöglichen, am Theaterleben teilzunehmen. Doch sichtbare und unsichtbare Barrieren sind ein Hinderungsgrund? Kommen Sie zu diesem Thema mit uns ins Gespräch: Was brauchen Sie, um dabei sein zu können? Wie sieht aus Ihrer Sicht ein Theater aus, das wirklich für alle ist? Welche Barrieren erleben Sie, die viele nicht kennen, die Sie aber am Theaterbesuch hindern? Wie geht es Ihnen mit dem Programm? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir Ihre Gedanken und Erfahrungen sammeln.

Dem Volkstheater Rostock ist wichtig, bei der Planung des Theaterneubaus sein Möglichstes zu tun, um niemanden auszuschließen. Größere Umbauten werden wir in unserem alten Haus nicht mehr vornehmen können, aber auch kleine Veränderungen können große Wirkung zeigen.

Für das Volkstheater Rostock laden Marie Schünemann (Theaterpädagogin) und Anja Schulz und Erik Ortlieb von Kommune Inklusiv zum Austausch auf der Online-Plattform Zoom ein. Die Ergebnisse werden den Verantwortlichen persönlich präsentiert mit dem Ziel, anhand Ihrer Anregungen kleine und große Veränderungen in Gang zu setzen. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

Anmeldung kostenfrei bis 8. Mai
An: vernetzbuero@gmail.com oder info@inklusivesrostock.de

Sie erhalten spätestens am Tag vor der Veranstaltung den Zoom-Link.

Benötigen Sie zur Teilnahme an der Veranstaltung Assistenzen, treten Sie bitte unter einer der oben genannten Mail-Adressen mit uns in Kontakt.
Mehr über Kommune Inklusiv erfahren Sie unter: www.inklusivesrostock.de