Miriam Kaya

Miriam Kaya

Tänzerin
Miriam Kaya wurde in Hamburg geboren. Dort hat sie im jungen Alter intensiv mit Kunstturnen begonnen und an nationalen und internationalen Wettbewerben teilgenommen. Nebenbei entdeckte sie an einer Ballettschule das Tanzen für sich und wechselte nach einigen Jahren ganz zum Tanz.

Am Gymnasium Essen-Werden begann sie in Kooperation mit dem Aalto Ballett Essen eine Vorausbildung im zeitgenössischen Tanz. Nach dem Abitur absolvierte Miriam Kaya ein Studium an der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK). Während des Studiums war sie in Choreografien von Itzik Galili, Barak Marshall, Ihsan Rustem, Adrijana Dancevska und weiteren zu sehen.

Zur Spielzeit 2018/19 trat Miriam Kaya der Tanzkompagnie Norrdans in Nordschweden bei und wirkte in Choreografien von Fabio Liberti, Martin Forsberg und Viktor Konvalinka mit. Zudem war sie freischaffend tätig und arbeitete unter anderem mit Kenan Dinkelmann, Fabian Cohn und Tillmann Becker in Deutschland, Bulgarien und den Niederlanden.

Zuletzt war sie als Gasttänzerin für mehrere Produktionen am Staatstheater Braunschweig unter der Tanzdirektion von Gregor Zöllig engagiert. Hier arbeitete sie mit Choreograf:innen wie Sara Angius, Annamari Keskinen, Ryan Mason und Teresa Rotemberg.

Seit der Spielzeit 2021/22 ist Miriam Mitglied der Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock.

Termine
Tanztheater in drei Teilen / Uraufführung
25.02. 19:30 Uhr, Großes Haus
Mehr Informationen
Musical in zwei Akten / Buch von Joe Masteroff / Nach dem Stück „Ich bin eine Kamera“ von John van Druten und Erzählungen von Christopher Isherwood / Gesangstexte von Fred Ebb / Musik von John Kander / Deutsch von Robert Gilbert
11.03. 19:30 Uhr, 12.03. 15:00 Uhr, 18.03. 19:30 Uhr, 08.04. 19:30 Uhr, 15.04. 19:30 Uhr, 22.04. 19:30 Uhr, Großes Haus
Mehr Informationen
Theatrale Erkundung in der ehemaligen Untersuchungshaft der Staatssicherheit
17.03. 19:30 Uhr, 19.03. 18:00 Uhr, 24.03. 19:30 Uhr, 26.03. 18:00 Uhr, DuG Rostock / Grüner Weg 5
Mehr Informationen
Tanztheater / Uraufführung
25.03. 20:00 Uhr, Ateliertheater
Mehr Informationen
Miriam Kaya