Matinee: Der Vetter aus Dingsda

Einführung in die neue Musiktheaterproduktion
Eine der zugleich witzigsten und feinsten Operetten der Zwanziger Jahre, Eduard Künnekes Der Vetter aus Dingsda, steht als Neuinszenierung ab dem 1. Februar auf dem Spielplan des Volkstheaters. Knapp zwei Wochen vorher ermöglicht eine sonntägliche Matinee die Begegnung des Publikums mit dem Leitungsteam und mit Mitgliedern des Ensembles, die Hintergründe zum Stück vorstellen, musikalische Kostproben geben und so Lust und Neugier auf die Aufführung wecken.