Foto: Dorit Gätjen

5. Classic light

Wo die Zitronen blüh'n

Gioachino Rossini: Ouvertüre zu La gazza ladra
Felix Mendelssohn Bartholdy: Ein Satz aus der Symphonie Nr. 4 A-Dur op. 90 Italienische
Giuseppe Verdi: Ouvertüre zu La forza del destino
Johann Strauss (Sohn): Wo die Zitronen blüh'n Walzer op. 364 u.a.

Nicht nur Johann Wolfgang von Goethe ließ seine Romanfiguren vom Land, wo die Zitronen blüh'n schwärmen - Italien war und ist auch der Sehnsuchtsort eines jeden Musikers. In diesem Land der Musik stand die Wiege der Gattung Oper, dort wurden die besten Instrumente gebaut und nicht zuletzt wurde auch eine einzigartige Gesangspraxis entwickelt: der Belcanto. Unter der Leitung von Martin Hannus, 1. Kapellmeister am Volkstheater, erklingen beim 5. Classic light Opernouvertüren der großen Italiener, darunter die zu La gazza ladra (Die diebische Elster) von Gioachino Rossini und zu Die Macht des Schicksals von Giuseppe Verdi. Aber auch der Italienkenner Felix Mendelssohn Bartholdy oder der Wiener Walzerkönig Johann Strauß kommen zu Wort. Und nicht zuletzt wird der Opernsänger James J. Kee mit tenoralem Schmelz für italienisches Flair sorgen.
Besetzung
Leitung und Moderation
Tenor