Martin Hannus

1. Kapellmeister
Martin Hannus wurde 1979 in München geboren. Schon im Alter von 6 Jahren, bei einem Besuch von Mozarts Le nozze di Figaro in der Bayerischen Staatsoper, entstand der Wunsch, Dirigent zu werden. Nach Abitur und Zivildienst studierte er in seiner Geburtsstadt das Hauptfach Orchesterdirigieren an der Hochschule für Musik und Theater bei Jaques Delacôte und Bruno Weil.  

Bereits während des Studiums leitete er zwei eigene Orchester sowie zahlreiche Opernprojekte, z.B. Mozarts La finta semplice bei der Kammeroper München. Außerdem dirigierte er in Konzerten die Philharmonie Bad Reichenhall, das Georgische Kammerorchester Ingolstadt und die Münchner Symphoniker. 

Direkt nach der Meisterklasse bei Bruno Weil wurde er 2007 als 1. Kapellmeister nach Halberstadt engagiert, wo er sowohl in der Oper als auch in Sinfoniekonzerten schnell sein Repertoire ausbauen konnte (u.a. Die lustigen Weiber von Windsor, Le nozze di Figaro, Die Zauberflöte, Martha, Die Fledermaus). 

Danach ging es 2011, als 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor, für vier Jahre nach Pforzheim. Hier leitete er in eigenen Einstudierungen und Nachdirigaten zahlreiche Opern (u.a. Hänsel und Gretel, Carmen, Cosi fan tutte, Manon, Rusalka, Tosca) und Operetten (u.a. Der Vogelhändler, Gräfin Mariza). Außerdem dirigierte er in zwei Spielzeiten das Neujahrskonzert der Badischen Philharmonie Pforzheim mit Beethovens 9. Sinfonie. Daneben trat er als Konzertdirigent u.a. mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, der Erzgebirgischen Philharmonie Aue und dem Südwestdeutschen Kammerorchester in Erscheinung. 

Martin Hannus beschäftigte sich sein ganzes Leben, neben der Musik, auch immer mit der Natur, weshalb er 2015, als Intermezzo im Dirigentenleben, ein Studium der Forstwirtschaft aufnahm. Der Drang aber, Mozart und all die anderen großartigen Komponisten selbst zum Klingen zu bringen, war so stark, dass er ans Dirigentenpult zurückkehrte. 

Ab der Spielzeit 2018/19 ist Martin Hannus nun 1. Kapellmeister am Volkstheater Rostock, wo er die musikalische Leitung u.a. von Der Liebestrank, Fidelio und Peer Gynt übernimmt. Außerdem wird er Classic-Light-Konzerte, Kinderkonzerte und ein Programm mit Werken der Söhne Bachs im Barocksaal dirigieren.

Am Volkstheater Rostock:
Termine
Mit Hans-Jürgen Mende, Solisten, dem Opernchor, der Singakademie Rostock und der Norddeutschen Philharmonie Rostock
22.06. 19:30 Uhr, Halle 207
Mehr Informationen
Operette von Johann Strauß
23.06. 15:00 Uhr, 30.06. 18:00 Uhr, 02.07. 15:00 Uhr, 05.07. 19:30 Uhr, 09.07. 19:30 Uhr, 11.07. 19:30 Uhr, 14.07. 18:00 Uhr, Halle 207
Mehr Informationen
Schauspiel von Henrik Ibsen mit der Musik von Edvard Grieg
20.09. 19:30 Uhr, 27.09. 19:30 Uhr, 29.09. 18:00 Uhr, 03.10. 18:00 Uhr, Grosses Haus
Mehr Informationen
Wolfgang Amadeus Mozart / Leopold Mozart / Michael Haydn
06.10. 18:00 Uhr, Barocksaal
Mehr Informationen
27.10. 11:00 Uhr, 27.10. 16:00 Uhr, Yachthafenresidenz Hohe Düne
Mehr Informationen
Operette von Paul Lincke
28.11. 19:30 Uhr, 12.12. 19:30 Uhr, 19.12. 19:30 Uhr, 16.01. 19:30 Uhr, 06.02. 19:30 Uhr, Grosses Haus
Mehr Informationen
Mit Solistinnen des Volkstheaters Rostock
08.12. 11:00 Uhr, 08.12. 16:00 Uhr, Yachthafenresidenz Hohe Düne
Mehr Informationen
Mit der Tanzcompagnie des Volkstheaters Rostock
22.01. 09:00 Uhr, 22.01. 11:00 Uhr, 23.01. 09:00 Uhr, 23.01. 11:00 Uhr, 24.01. 09:00 Uhr, 24.01. 11:00 Uhr, OSPA Arena
Mehr Informationen
Operette in drei Akten von Eduard Künneke / Text von Herman Haller und Rideamus
01.02. 19:30 Uhr, Grosses Haus
Mehr Informationen
Lyrische Szenen in drei Akten von Peter Tschaikowsky / Libretto vom Komponisten und Konstantin Schilowsky / Nach dem gleichnamigen Roman in Versen von Alexander Puschkin
28.03. 19:30 Uhr, Grosses Haus
Mehr Informationen
So klingt Europa
19.05. 08:30 Uhr, 19.05. 10:00 Uhr, 19.05. 11:30 Uhr, Katharinensaal
Mehr Informationen
MV singt und spielt
20.06. 19:30 Uhr, 21.06. 19:30 Uhr, St.-Nikolai-Kirche
Mehr Informationen