< >
Marcus Bosch
Foto: Thomas Häntzschel
Camille Thomas
Foto: Dan Carabas

1. Philharmonisches Konzert

Lalo / Prokofjew / Mahler
Leitung: Marcus Bosch 
Violoncello: Camille Thomas 

Édouard Lalo: Konzert für Violoncello und Orchester d-Moll (1877)
Sergej Prokofjew: Adagio aus Cinderella op. 87 für Violoncello und Orchester / Arrangement: Wolfgang Emanuel Schmidt
Gustav Mahler: Symphonie Nr. 1 D-Dur (1885-1888)

Gustav Mahlers fulminantes symphonisches Debüt wird erklingen, wenn Marcus Bosch als Conductor in Residence seine erste Philharmonische Serie eröffnet. Titan nannte der Ende 20-jährige Mahler zeitweise diese 1. Symphonie, welche bereits seinen typischen Tonfall, die wechselnden Kontraste als Ausdruck seiner inneren Zerrissenheit, hörbar werden lässt. Die höchste Glut der freudigsten Lebenskraft und die verzehrendste Todessehnsucht: Beide thronen abwechselnd in meinem Herzen, schreibt der junge Komponist.
Voller Gegensätze zeigt sich auch das Schaffen von Sergej Prokofjew, dessen Musik Marcus Bosch in seinen fünf Philharmonischen Konzerten dieser Spielzeit beleuchtet. Beim Saisonauftakt gastiert die im Herbst 2017 mit dem ECHO gekürte franco-belgische Cellistin Camille Thomas mit dem für Cello und Orchester bearbeiteten Adagio aus dessen Märchenballett Cinderella - eine seiner schönsten Pas des Deux-Kompositionen. Außerdem erklingt das Cellokonzert des französischen Romantikers Édouard Lalo.
Nach dem 1. Philharmonischen Konzert am Sonntag laden Conductor in Residence Marcus Bosch und die Norddeutsche Philharmonie Rostock das Publikum zu einem musikalischen Nachklang ein. Begegnen Sie bei der Philharmonischen Lounge Ihren MusikerInnen und den Gästen in lockerer Atmosphäre und kommen Sie mit ihnen ins Gespräch!

Dieses Projekt wird kofinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, operationelles Programm Mecklenburg-Vorpommern 2014-2020 - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung