La Traviata

Oper in drei Akten von Giuseppe Verdi / Libretto von Francesco Maria Piave / Nach "Die Kameliendame" von Alexandre Dumas
In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
Als Kameliendame steht sie im Mittelpunkt der Pariser Halbwelt, ist gefragtes Statussymbol und Objekt der Begierde reicher Lebemänner: die Edelkurtisane Violetta Valéry. Im hektischen Treiben verdrängt sie tiefere Gefühle und betäubt ihr Bewusstsein, schwer lungenkrank zu sein. Violettas Leben wird erschüttert, als der junge Alfred Germont ihr aufrichtig seine Liebe erklärt. Zunächst weist sie seine Gefühle zurück, dann aber bricht in ihr die lange unterdrückte Sehnsucht nach der einen, der beständigen Liebe hervor. Und sie wagt den Ausbruch...

Amore e morte, Liebe und Tod, so lautet der ursprünglich vorgesehene Titel für La Traviata. Mit beispielloser Eindringlichkeit lässt die Oper spüren, welch ungeheure, lebensverändernde Kraft der Liebe innewohnt. Und ebenso zeigt sie die todbringenden Konsequenzen ihrer Zerstörung durch familiäre Zwänge und bürgerliche Doppelmoral.

Magdalena Fuchsberger arbeitet seit 2015 als freischaffende Regisseurin und fand mit ihren Operninszenierungen überregional große Beachtung. Marcus Bosch, international renommierter Musiktheater- und Konzertdirigent und seit der letzten Spielzeit Conductor in Residence der Norddeutschen Philharmonie Rostock, übernimmt die musikalische Leitung.
Besetzung
Musikalische Leitung
Inszenierung
Magdalena Fuchsberger
Bühne
Monika Biegler
Kostüme
Kathrin Hegedüsch
Video
Aron Kitzig
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
Premiere
Sa, 05.10. 19:30 Uhr  /
Grosses Haus