3. Kammerkonzert / Weltbürger

Schostakowitsch / Debussy / Dvořák
Mit dem Morgenstern Quartett

Violine: Bert Morgenstern, Bettina Goffing
Viola: Martin Poetsch
Violoncello: Henning Ladendorf
Kontrabass: Martin Goffing

Dmitri Schostakowitsch: Quartett Nr. 2 A-Dur op. 68
Claude Debussy: Streichquartett
Antonín Dvořák: Quintett G-Dur op. 77

Musik für Streicher aus der Feder von drei Weltbürgern steht auf dem Programm des Kammerkonzertes mit dem Morgenstern Quartett. Claude Debussy komponierte sein einziges Streichquartett 1893, als aufstrebender Star der französischen Musikszene. Dmitri Schostakowitschs in den Kriegsjahren entstandenes 2. Streichquartett verbindet Expressivität und Groteske. Der Böhme Antonín Dvořák erweiterte die klassische Quartettbesetzung für das mittlere seiner drei Streichquintette, das in G-Dur op. 77, um einen Kontrabass. Dem jungen Komponisten, der gerade dabei war, eigene Wege zu beschreiten, gelang damit eine Art solistisch besetzte Symphonie, die mit einem Prager Kompositionspreis bedacht wurde.
http://www.volkstheater-rostock.de/ Volkstheater Rostock Patriotischer Weg 33, 18057 Rostock
So, 01.03. 16:00 Uhr  /
Kunsthalle Rostock