< >
Friederike Drews, Cornelia Wöß + Anja Willutzki
Foto: Dorit Gätjen
Anja Willutzki, Cornelia Wöß + Friederike Drews
Foto: Dorit Gätjen
Cornelia Wöß, Anja Willutzki + Friederike Drews
Foto: Dorit Gätjen
Anja Willutzki, Friederike Drews + Cornelia Wöß
Foto: Dorit Gätjen
Anja Willutzki, Friederike Drews + Cornelia Wöß
Foto: Dorit Gätjen

demut vor deinen taten baby

Von Laura Naumann
Ein herrenloser Koffer in der Damentoilette eines deutschen Flughafens löst Terroralarm aus. Die Toilette wird großräumig abgeriegelt, der Flughafen evakuiert. Nur Bettie, Mia und Lore sitzen hilflos in ihren Klokabinen fest. Eben einander noch völlig fremd, erwarten sie die Katastrophe. Doch der große Knall bleibt aus, die Sicherheitskräfte geben Entwarnung. Und neben dem Gefühl, gerade noch einmal davongekommen zu sein, hat jetzt plötzlich nichts mehr Bedeutung. Weder Lebenskrisen, noch Depression oder Einsamkeit. So ein Gefühl - dass soll die ganze Welt empfinden können! Also mutieren die drei zu einer Art Girlgroup, die Anschläge simuliert und Supermärkte und Discos überfällt - um Glücksgefühle freizusetzen, sobald ihre scheinbaren Opfer erfahren, dass ihnen keine Gefahr droht, sondern sie Teil eines Happenings waren. Das Konzept hat Erfolg und das Frauen-Trio sorgt allerorten für Aufregung, bis die Regierung – nein nicht etwa einschreitet, sondern - die Idee kauft und schon bald einen Anstieg guter Stimmung verzeichnet sowie eine wachsende Geburtenrate und Wirtschaft. Aber kann das so weitergehen?
Laura Naumanns scharfsinnige Farce gewann 2013 den Publikumspreis beim Festival Radikal jung am Volkstheater München und wurde zum Heidelberger Stückemarkt sowie zu den Autorentheatertagen am Deutschen Theater Berlin eingeladen.
Besetzung
Inszenierung + Bühne
Angelika Zacek
Kostüme
Lisa-Dorotheé Franke
Dramaturgie
Martin Stefke
Lore
Anja Willutzki
Mia
Cornelia Wöß
Bettie
Friederike Drews