zur Startseite
DIE MENSCHEN
SPIELPLÄNE
REPERTOIRE / Konzerte
KONZERTE
Theater & Schule
DAS THEATER
DIE MENSCHEN
TICKETS
KONTAKT

Miloš Bulajić

Sänger


Der Tenor und Pianist wurde in Bonn geboren und erhielt im Alter von sieben Jahren seinen ersten Klavierunterricht bei Srboljub Dinic; später folgte das Klavierstudium an den Hochschulen in Berlin ("Hanns Eisler" und UdK Berlin) und Würzburg. Wesentliche Impulse verdankt er Herrn Prof. Georg Sava (HfM Berlin). Er gewann erste Preise beim Bundeswettbewerb "Jugend Musiziert" in den Kategorien Klavier-Solo, Klavier-Kammermusik und Kunstlied-Gesang. Sein Gesangsstudium absolvierte der Tenor bei Frau Prof. Leandra Overmann an der Hochschule für Musik Würzburg. In Hochschulproduktionen sang er dort u.a. den Fenton in Verdis "Falstaff", den Ferrando in Mozarts "Così fan tutte" oder die Hexe in Humperdincks "Hänsel und Gretel". Bei den Sommeropernfestspielen 2007 der "Jeunesses Musicales" auf Schloss Weikersheim sang er den Don Ramiro in Rossinis "La Cenerentola" (Inszenierung: Dominik Wilgenbus), begleitet vom Bundesjugendorchester unter Alessandro de Marchi und Patrick Lange. Mit dieser Partie debütierte er in der Spielzeit 2007/2008 am Staatstheater Braunschweig, 2010/11 am Landestheater Linz in Österreich und 2011/12 am Theater Magdeburg. Weitere Engagements waren u.a. als Graf Boni in "Die Csárdásfürstin", als Pavle in "Die rote Zora" und als Geist in der Uraufführung "Hamlet" von Christian Jost an der Komischen Oper Berlin oder in "Le Grand Macabre" am Theater Freiburg (Inszenierung: Calixto Bieito). Im August 2010 debütierte er beim "Festival international de Sédières" in Frankreich mit der Partie des Grafen Almaviva in Rossinis "Il barbiere di Siviglia" und sang beim Verbier Festival 2010 in der Schweiz den 4. Juden in "Salome" unter der Leitung von Valery Gergiev.
In einer szenischen Produktion von Rossinis "Petite Messe Solennelle" mit dem Berliner Theaterensemble "Nico and the Navigators" übernimmt er die Tenorsolopartie und gastiert bis 2013 u. a. beim Kunstfest Weimar, am Theater Erfurt, an der Dijon Opéra, Paris Opéra-Comique, bei den Bregenzer Festspielen 2012 und am Grand Théâtre de Luxembourg.
Mit Tonio in Donizettis "Regimentstochter" gibt Miloš Bulajić sein Rollendebüt am Volkstheater Rostock.